Washability helps hospitals fight infections

Waschbarkeit

Waschbarkeit hilft Krankenhäusern, Infektionen zu bekämpfen

Strenge Hygiene in Krankenhäusern ist wichtig. Bei LINAK ist dies seit mehr als 30 Jahren ein zentraler Punkt, und heute sind viele unserer Antriebslösungen vollständig waschbar. So können Krankenhausmitarbeiter ihre Betten in modernen automatischen Waschanlagen mit heißem Wasser und starken Reinigungsmitteln reinigen. 

Nach Angaben der Weltgesungheitsorganisation (WHO) sind jedes Jahr Hunderte Millionen von Patienten von Infektionen betroffen, die sie sich im Krankenhaus zugezogen haben. In Industrieländern wird geschätzt, dass sich 7 von 100 Patienten infizieren. In Entwicklungsländern sind es mindestens zehn. 

Stellen Sie sich die menschlichen und wirtschaftlichen Vorteile zur Senkung dieser Zahlen vor. 

Bei LINAK nehmen wir Hygiene ebenfalls sehr ernst. Die Norm IEC60601 erfordert, dass Anwendungen im Gesundheitswesen als waschbar spezifiziert werden, „um in einer automatischen Waschanlage maschinenwaschbar zu sein, wenn die Funktion nach dem Test normal ist.”  Für LINAK ist das jedoch bei weitem nicht gut genug. Wir wollen, dass unsere Produkte einwandfrei funktionieren – auch nach Jahren der häufigen Reinigung in modernen Waschanlagen. Deshalb testen wir deutlich mehr, als es die Norm 2017 vorschreibt.

Strenge Tests der Geräte sollten obligatorisch sein
Von Anfang an hat sich LINAK um das Wohlbefinden und die Sicherheit der Endanwender gekümmert – sowohl Patienten als auch Pflegepersonal. Um dies wirklich zu tun, haben wir einen strikten Kundenfokus und eine bedingungslose Anforderung an Qualität und hohe Leistung beibehalten. Dazu gehört auch, dass sich die Kunden auf die Zukunft vorbereiten – eine Zukunft mit höheren Standards und noch mehr Fokus auf Hygiene.

Um Spitzenleistung und Perfektion zu erlangen, haben wir ein komplettes R&D Testzentrum eingerichtet, in dem unsere Produkte auf verschiedene Arten bis zur Belastungsgrenze getestet werden. Was waschbare Lösungen angeht, treibt LINAK die laufende Entwicklung zu höheren internationalen Standards voran. In der Tat haben wir im Laufe des Jahres 2017 die Anzahl der Waschtestzyklen deutlich erhöht, um die Lebensdauer von einstellbaren Anwendungen im Gesundheitswesen zu erhöhen.

Wir untersuchen die Ergebnisse unserer kontinuierlichen Tests sorgfältig, untersuchen Materialien, entwickeln stärkere Komponenten und die Ingenieure von LINAK sind stests bestrebt, die Funktion und das Design für umfangreiches wiederholtes Waschen mit starken Reinigungsmitteln zu optimieren.

Bedarfsanwendungen, die internationale Standards erfüllen
LINAK Produkte für Anwendungen im Gesundheitswesen übersteigen mehrere erforderliche Standards und Zertifizierungen. In Bezug auf die Waschbarkeit nennen wir die neuesten strengen Anforderungen, die vom LINAK-Testzentrum gestellt werden. LINAK IPX6 waschbar DURA™. Von nun an wird unsere Produktpalette für waschbare Pflegegeräte die Anforderungen für dieses starke Label erfüllen.

Wir glauben, dass waschbare Anwendungen im Gesundheitswesen dazu beitragen werden, die Anzahl der Patienten, die Infektionen im Krankenhaus bekommen, zu minimieren. Deshalb treiben wir dieses Thema ständig voran!

Washability

Geschichte der Gesundheitshygiene
Mitte des 19. Jahrhunderts veränderten einige überraschende Studien grundlegende medizinische Verfahren für immer. 1843 veröffentlichte der amerikanische Arzt Dr. Oliver Wendell Holmes einen Artikel, in dem es heißt: „Wochenbettfieber, eine tödliche Infektion, die Frauen während oder kurz nach der Entbindung erleiden, wird von Patient zu Patient über deren Ärzte übertragen.” Der letzte Teil war eine revolutionäre Wende!

Holmes behauptete auch, dass verbesserte Hygiene in Krankenhäusern im Allgemeinen diese Ausbreitung der Krankheit erheblich reduzieren würde. Diese Behauptung stieß zu jener Zeit auf weit verbreiteten Widerspruch unter den Ärzten. Einige Jahre später jedoch veröffentlichte der ungarische Arzt, Dr. Ignaz Semmelweis, eine Studie, die unstreitbar belegte, dass der Einsatz von antiseptischer Händedesinfektion bei Ärzten und Hebammen die Zahl der Todesfälle bei Gebärdenden dramatisch reduziert. 

Die Kritiker verstummten und Hygiene ist seither ein zentraler Bestandteil der medizinischen Praxis.