Technik & Trends

 

Kennen Sie schon Einsatzbeispiele von elektrischen Verstellzylindern von linak – individuellen Systemlösungen mit einem Mehr an Sicherheit und Einfachheit?

In der Industrie kommen lineare Bewegungen nicht nur sehr oft vor, sondern spielen in unzähligen industriellen Anwendungen in Bezug auf die Funktionalität eine wichtige Rolle. Zum Beispiel die Höhenverstellung der Lastenaufnahmefläche eines Fahrerlosen Transportsystems, das Öffnen und Schließen von Ausgangs- und Eingangsventilen in Kläranlagen oder die präzise Regelung des Sprühstrahls eines Löschfahrzeugs. Alle Bewegungen müssen sicher, zuverlässig und genau ausgeführt werden. In bestimmten Anwendungsfällen sind auch Kraft und Geschwindigkeit gefordert. Und in jedem Fall sollte das Verstellsystem einfach zu integrieren, kompatibel mit vorhandenen Systemen und schlussendlich einfach zu bedienen sein.

Einfaches Handling: LINAK elektrische Verstellantriebe mit integrierten Steuerungsoptionen
Safety-First: Präzise Handhabung von großen Glasscheiben
Genaues Maß an Kraft und Geschwindigkeit: Kesselbauer Fröling setzt bei Reinigungsmechanismus auf Verstellantriebe von LINAK

 

Einfaches Handling: LINAK elektrische Verstellantriebe mit integrierten Steuerungsoptionen

Foeck hat sich auf die Entwicklung und Herstellung von Verlegesystemen spezialisiert. Ziel war es, die Leitersysteme sowohl am Windenfahrzeug als auch am Verlegepflug zu automatisieren. Über eine anklappbare Leiter gelangt der Bediener der Maschine in das Führerhaus. Bislang wurde die Leiter bei den großen Geräten mit Hilfe einer Gasdruckfeder ein- und ausgeklappt. Seit kurzem setzt Foeck elektrische Verstellantriebe von LINAK für diesen Arbeitsgang ein.

Dafür liefert Bernhard Föckersperger, Leiter der Planung und der Geschäftsprozesse, gleich mehrere Gründe: Die Gasdruckfedern haben gerade im Winter bei den großen Geräten nicht wirklich gut funktioniert, außerdem sollte die Leiter so komfortabel wie möglich zu bedienen sein. Und auch der Montageaufwand für ein hydraulisches System ist wesentlich höher als für ein elektrisches System. Hier habe ich weniger Leitungen und die Integration in ein Steuerungssystem ist viel einfacher.”


Production ergonomics

Einfaches Handling: LINAK elektrische Verstellantriebe mit integrierten Steuerungsoptionen

Erfahren Sie weitere relevante Details über die Föckersperger Anwendung und den elektrischen Aktuator LA36.

Online Magazin | PDF


zum Seitenanfang


Safety-First: Präzise Handhabung von großen Glasscheiben


Der safetyLifter von Barbaric ist ein Hebesystem speziell für größere Glasscheiben. Für die einfache Handhabung der schweren Glasscheiben bieten die Lifter je nach Ausführung ein elektrisches Dreh- und Kippwerk. Die Maschinen verbessern sowohl die Arbeitsabläufe hinsichtlich der Ergonomie als und der Sicherheit. Sowohl für die Kippfunktion, die Schwerpunktverstellung als auch für die Drehfunktion kommen Verstellantriebe von LINAK zum Einsatz – je nach Ausführung des safetyLifters Antriebe der Baureihe LA36 oder LA31.

 „Wir haben uns für elektrische Aktuatoren entschieden, weil diese mehr Kraft haben als pneumatische Systeme und wesentlich genauere Positionierungen möglich sind. Außerdem weisen die Antriebe kaum Spiel auf und lassen sich sehr einfach stufenlos ansteuern”, erläutert Mario Reiter, technischer Leiter für manuelle Handlingssystemen bei Barbaric.


Production ergonomics

Safety-First: Präzise Handhabung von großen Glasscheiben

Lesen Sie den kompletten Referenzbericht über Barbaric Glashebesysteme und LINAK Antriebe.

Online Magazin | PDF


Genaues Maß an Kraft und Geschwindigkeit: Kesselbauer Fröling setzt bei Reinigungsmechanismus auf Verstellantriebe von LINAK


Das Unternehmen Fröling aus Österreich gilt als der Spezialist für Biomasseheiztechnik. Bei der Neuentwicklung des Fröling Hackschnitzelkessels T4e standen die Themen Sparsamkeit, Wartungsfreundlichkeit und die komfortable Bedienung im Vordergrund. Für die automatische Reinigung des Verbrennungsrostes setzt Fröling einen elektrischen Aktuator von LINAK ein.
Fröling sagt über den Aktuator von LINAK: „Wir haben den Antrieb dank IC-Funktion so konfigurieren können, dass die Kraft ausreichend ist, um die Schlacke in den Verbrennungsresten aufzubrechen, aber nicht so groß, um die Mechanik der Kippvorrichtung zu beschädigen.”
  

Production ergonomics

Genaues Maß an Kraft und Geschwindigkeit: Kesselbauer Fröling setzt bei Reinigungsmechanismus auf Verstellantriebe von LINAK

Erfahren Sie mehr Details über den Reinigungsmechanismus und den LINAK Verstellantrieb LA23.

Online Magazin | PDF


zum Seitenanfang