Verhaltenskodex

Was ist für Lieferanten von LINAK gutes und schlechtes Verhalten?

Wir haben hohe Erwartungen an uns selbst und an unsere Geschäftspartner. LINAK respektiert die Grundsätze von internationalen Übereinkommen, einschließlich der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte (1948) und der Kernarbeitsnormen der Internationalen Arbeitsorganisation.

Und wir erwarten von unseren Lieferanten, dass sie unsere Einstellung teilen. Deshalb haben wir unsere Erwartungen in einem Verhaltenskodex niedergelegt.

Sie müssen:

  • - Arbeitern Vereinigungsfreiheit gewähren
  • - alle Formen von Zwangsarbeit ablehnen
  • - Kinderarbeit ablehnen
  • - die gesetzlichen Regelungen zur Arbeitszeit einhalten
  • - Diskriminierung ablehnen
  • - mit ökologischen Herausforderungen umsichtig umgehen und aktiv daran arbeiten, ihre Auswirkungen auf die Umwelt zu verringern
  • - korrupte Verhaltensweisen ablehnen

LINAK behält sich das Recht zur Überwachung von Lieferanten vor, um sicherzustellen, dass diese unserem Verhaltenskodex entsprechen.

Unser Verhaltenskodex ist ein Anhang zu der Qualitätsvereinbarung, die mit Lieferanten geschlossen wird, und muss von Lieferanten unterzeichnet werden. Lieferanten, die dem Verhaltenskodex nicht nachkommen, müssen sich zu einem Maßnahmenplan verpflichten, in dem die verbesserungsfähigen Punkte aufgeführt sind. Falls ein Lieferant dazu nicht bereit ist, ist LINAK berechtigt, den mit dem Lieferanten geschlossenen Vertrag zu kündigen.