Produktzertifikate und Produktdeklarationen

Linearantriebe und Antriebssysteme von LINAK wurden gemäß den geltenden Vorschriften und Normen entwickelt und geprüft, die in den Produktspezifikationen der LINAK Produkte aufgeführt sind.

Compliance-Daten-Managementprogramm
LINAK arbeitet mit einem externen Compliance-Partner zusammen, der die Einhaltung der wachsenden Anforderungen sicherstellt, Prozesse automatisiert und Lösungen liefert, die Unternehmen dabei helfen, in einem sich ständig weiterentwickelnden regulatorischen Umfeld konform (compliant) zu bleiben. Lieferanten von LINAK werden vom externen Managementprogramm kontaktiert und LINAK erwartet, dass Lieferanten die Anfrage beantworten, indem sie die Einhaltung der spezifischen Anforderungen dokumentieren. Die Erhebung von Umweltdaten ist ein besonders wichtiger Punkt für LINAK, da wir in der Lage sein möchten, diese Daten in unserer Lieferkette weiterzugeben.

Falls Sie beim Hochladen von Deklarationen Hilfe benötigen, werden Sie sich bitte an chemicalcompliance@linak.com

Verordnungen, Richtlinien und Gesetze
LINAK ist bestrebt, seinen Kunden Produkte zu liefern, die höchst innovativ sind, eine hohe Leistung erbringen und besonders umweltverträglich sind. Um dieses Ziel erreichen zu können, müssen wir in der Lage sein, uns neuen Verordnungen, Richtlinien und Gesetzen zum Schutz der Umwelt, wie beispielsweise RoHS2, RoHS3, REACH SVHC, Konfliktmineralien, CPSA etc., schnell anpassen zu können.

REACH
Die Verordnung zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe (Verordnung (EG) Nr. 1907/2006) ist eine europäische Verordnung über Chemikalien. Die REACH-Verordnung betrifft das Geschäft von LINAK, was bedeutet, dass die an LINAK gelieferten Produkte dieser Verordnung, die zwei Mal jährlich aktualisiert wird, stets entsprechen müssen.

RoHS
RoHS ist eine Richtlinie zur Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten (Richtlinie 2002/95/EG). Alle an LINAK gelieferten Produkte müssen der jeweils gültigen Fassung der RoHS-Richtlinie entsprechen.

Lesen Sie die REACH- und RoHS-Erklärungen von LINAK hier.

Proposition 65
Proposition 65 (Safe Drinking Water and Toxic Enforcement Act of 1986) ist ein kalifornisches Gesetz, nach dem Unternehmen die Bürger Kaliforniens über chemische Stoffe informieren müssen, die Krebs, Geburtsfehler oder andere reproduktive Schäden auslösen können. LINAK verlangt von seinen Lieferanten (sofern angegeben), darauf hinzuarbeiten, möglichst viele der in Proposition 65 aufgeführten Stoffe sowohl aus gegenwärtigen als auch zukünftigen Produkten, die sie an LINAK liefern, zu eliminieren.

Konfliktmineralien
LINAK verlangt von Lieferanten, die Komponenten oder Materialien liefern, die Konfliktmineralien enthalten, sich aktiv um eine konfliktfreie Beschaffung zu bemühen. Die Lieferanten von LINAK müssen eigene RCOI- und Due-Diligence-Prüfungen durchführen, um eine rechtmäßige, zuverlässige konfliktfreie Beschaffung zu ermöglichen. Wir erwarten von unseren Lieferanten, dass sie mit ihren eigenen Lieferanten auf die gleiche Art und Weise zusammenarbeiten, um die Rückverfolgbarkeit von Konfliktmineralien zur ursprünglichen Schmelzhütte sicherzustellen. Proposition 65 listet Substanzen auf, die sowohl aus gegenwärtigen als auch aus zukünftigen Produkten stammen, die sie an LINAK liefern.

CPSA
Der Consumer Protection Safety Act (CPSA) ist ein US-amerikanisches Verbraucherschutzgesetz, das die Öffentlichkeit vor unzumutbaren Verletzungsrisiken bei Konsumgütern schützen soll. Die Verbraucherschutzbehörde Consumer Product Safety Commission hat erklärt, dass Lacke und Oberflächenbeschichtungen einen Bleianteil von höchstens 0,009 Prozent (90 parts per million) erhalten dürfen.
Lieferanten, die lackierte oder beschichtete Teile an LINAK liefern, müssen (sofern angegeben) dieser Vorschrift entsprechen und den Bleianteil in ihren Produkten erklären.

IECEx / ATEX
ATEX ist eine von der EU erlassene Richtlinie, IECEx hingegen ist eine führende Norm. Beide enthalten Anforderungen an Geräte zur bestimmungsgemäßen Verwendung in explosionsgefährdeten Bereichen. Für LINAK Linearantriebe für explosionsgeschützte (Ex-)Bereiche in der Industrie ist es erforderlich, dass Lieferanten sowohl der IECEx-Norm als auch der ATEX-Richtlinie entsprechen.

UL
Die Lieferanten von LINAK sind (gegebenenfalls) dafür verantwortlich, sicherzustellen, dass UL-kritische Komponenten und Materialien, wie in den LINAK Spezifikationen angegeben, den UL-Richtlinien entsprechen und alle erforderlichen Unterlagen vorliegen.

Abonnieren Sie den LINAK Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden, wie unsere Antriebstechnik aktuelle Megatrends und die Herausforderungen der Zukunft bewältigt.