Qualitätserwartungen an Lieferanten 

Die Qualitätsabteilung von LINAK ist eine globale Organisation, die in ein zentrales Lieferantenqualitätsteam und mehrere Produktlinienqualitätsteams unterteilt und am Hauptsitz von LINAK A/S ansässig ist. In den Fertigungswerken von LINAK in China, der Slowakei und den USA gibt es außerdem Werksqualitätsteams. 
Die einzelnen Teams haben die folgenden Aufgaben: 

Zentrales Lieferantenqualitätsteam (LINAK A/S)

  • Qualitätsverträge mit lokalen & globalen Lieferanten
  • Lieferantenbewertung 
  • Freigabe von lokalen & globalen Lieferanten
  • Aktivitäten zur Verbesserung der Lieferantenqualität
  • Lieferantensystem- & PPAP-Audits
  • Richtlinien und Verfahren für die globale Lieferantenqualität

Die Werksqualitätsteams (LINAK A/S)

  • Qualitätsverträge mit lokalen & globalen Lieferanten
  • Lieferantenbewertung
  • Freigabe von lokalen & globalen Lieferanten
  • Aktivitäten zur Verbesserung der Lieferantenqualität
  • Lieferantensystem- & PPAP-Audits
  • Erfassung & Bearbeitung von Nichtkonformitäten
  • Wareneingangsprüfung

Die Produktlinienqualitätsteams (LINAK US, LINAK Slowakei, LINAK China)

  • Aktivitäten zur Verbesserung der Lieferantenqualität
  • PPAP-Audits von Lieferanten
  • Erfassung & Bearbeitung von Nichtkonformitäten
  • Wareneingangsprüfung

Wenn Sie sich nicht sicher sind, an welchen Mitarbeiter der LINAK Qualitätsteams Sie sich wenden sollten, kontaktieren Sie bitte den für den Einkauf der Teile verantwortlichen Mitarbeiter. Dieser kann Ihnen die Kontaktdaten des zuständigen LINAK Qualitätsmitarbeiters geben.

Qualitätshandbuch für Lieferanten 
Alle Lieferanten/Unternehmen, die Geschäftsbeziehungen mit LINAK unterhalten möchten, müssen den Richtlinien entsprechen, die im Qualitätshandbuch für Lieferanten festgelegt sind. Dieses Handbuch ist eine Anleitung dafür, auf welcher Grundlage LINAK Geschäfte mit Lieferanten abwickelt, z. B. Beurteilung, Bewertung, Qualifizierung, grundlegende Anforderungen, und wie diese Geschäftsbeziehungen gemanagt werden. Die Grundlagen einer mit Lieferanten geschlossenen Qualitätsvereinbarung beruhen auf den im Qualitätshandbuch für Lieferanten festgelegten Erwartungen. 

PPAP-Anforderung 
Das Produktionsteil-Abnahmeverfahren (Production Part Approval Process (PPAP)) ist ein Verfahren zur Qualitätskontrolle, das von LINAK eingesetzt wird. Das PPAP wird durchgeführt, um sicherzustellen, dass ein Lieferant ein Produkt nach den Designvorgaben fertigen kann und dass die Fertigung des Produkts in der geforderten Produktionsgeschwindigkeit erfolgen kann. 
Im PPAP wird eine große Bandbreite an Dokumenten erstellt, die dann in einem PPAP-Paket zusammengestellt werden. 

Lieferanten-Änderungsauftrag
Falls der Lieferant die Produktion oder den Produktionsort ändert, Zulieferer austauscht oder andere Änderungen vornimmt, welche die Form, die Eignung für einen bestimmten Zweck und/oder die Funktion beeinträchtigen könnten, muss der Lieferant ein Formular für einen Lieferanten-Änderungsauftrag ausfüllen. Der Lieferant muss dieses ausgefüllte Formular dem Produktverantwortlichen bei LINAK per E-Mail zusenden. Falls Sie sich nicht sicher sind, wer der verantwortliche Produktmanager ist, kontaktieren Sie bitte den Einkäufer der Teile bei LINAK.    

SCAR – 8D-Bericht
Wenn kritische oder umfangreiche Nichtkonformitäten festgestellt werden, erstellt LINAK einen Nichtkonformitätsbericht. Der Lieferant muss dann einen Bericht über die von ihm ergriffenen Abhilfemaßnahmen, den sogenannten Supplier Corrective Action Report (SCAR), erstellen. Dieser beruht auf den 8D-Problemlösungsgrundsätzen und muss den Grund bzw. die Gründe für die Abweichung(en) sowie die Maßnahmen enthalten, die getroffen wurden, um ein wiederholtes Auftreten zu vermeiden. 

Abonnieren Sie den LINAK Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden, wie unsere Antriebstechnik aktuelle Megatrends und die Herausforderungen der Zukunft bewältigt.