Technik & Trends

Höchste Zeit für die Einbindung von Schlafzimmern ins Smart Home

Per Sprachkommando steuerbare Geräte haben sich in nur wenigen Jahren vom futuristischen Luxusprodukt zum vertrauten Haushaltsgegenstand entwickelt: In Haushalten finden zunehmend Geräte Verwendung, die sich per Sprachbefehl steuern lassen. Während anfangs Sicherheit, Belüftung und Beleuchtung im Mittelpunkt standen, können mittlerweile auch weitere Komforteinrichtungen mit einem einfachen Sprachkommando kontrolliert werden. Darunter auch Ihr verstellbares Bett.

Sprachsteuerbare Smart Speaker halten heutzutage überall Einzug. Geräte wie Google Nest und Amazon Echo findet man bereits in Millionen Haushalten auf der ganzen Welt. Amazon hat im Januar 2019 vermeldet, 100 Millionen Geräte allein in den USA verkauft zu haben*, und Google hat die Zahl der monatlichen Nutzer von Google Assistant Anfang 2020 auf 500 Millionen geschätzt**.

Haben Sie heute schon mit Ihrer Wohnung gesprochen?
Die Sprachsteuerung selbst ist bereits seit einigen Jahren eine gängige Funktion von Smartphones. Aber mit den neuen Geräten werden Haushaltsroutinen, die sonst einige Handgriffe erforderten, über Sprachbefehle ausgeführt. Statt zur Fernbedienung zu greifen oder die Wohnungsschlüssel zu suchen, gibt es einfache Befehle wie „Alexa, schalte den Ton vom Fernseher aus“ oder „O. k. Google, schließ die Haustür ab“ , die Anwendern das Alltagsleben erleichtern.

Höchste Zeit für die Einbindung von Schlafzimmern ins Smart Home
 

Dabei hat das nächste Kapitel der stimmlichen Revolution längst begonnen. Es gibt Optionen, die das Leben bequemer machen und stärker auf die Freizeit ausgerichtet sind. Zum Beispiel die Steuerung von verstellbaren Komfortbetten und allen Funktionen, die damit einhergehen. Stellen Sie sich vor, das System würde automatisch im Schlafzimmer das Licht dimmen, die Haustür abschließen und das Bett sanft in die Schlafposition verfahren, sobald Sie sagen: „Alexa, gute Nacht!“.

Das alles, ohne einen Finger zu krümmen!

Komfortmöbel sind jetzt noch komfortabler
Für einen innovativen Entwickler und Hersteller von modernen Verstellsystemen für Komfortmöbel wie LINAK® versteht es sich von selbst, den Trend zum Smart Home zu begrüßen und zu fördern. Mit einem Komplettpaket aus einer LINAK® WLAN-Box, einem cloud-basierten Setup, einer kundenspezifisch angepassten Smartphone-App und einem Bestand an Smart Home-spezifischen Fähigkeiten bzw. Aktionen können Bettenmarken und Bettenhersteller Komfortbetten anbieten, die mit Alexa oder Google Assistant zusammenarbeiten.

„Wir haben dafür gesorgt, dass sich verstellbare Komfortbetten so einfach wie möglich mit Smart-Home-Systemen verbinden lassen“, sagt Helle Taanquist, Digital Product Manager bei LINAK®. „Die WLAN-Box lässt sich über Stecker ganz einfach mit Ihrer LINAK Antriebslösung verbinden. Anschließend muss nur noch die kundenspezifisch angepasste App mit dem verstellbaren Bett gekoppelt werden und schon kann das System per Sprachsteuerung bedient werden“.

Zukunftssichere verstellbare Betten für Smart Homes
Taanquist und ihr Team waren von Anfang entschlossen, die benutzerfreundlichste Lösung zu entwickeln, die es Bettenmarken gleichzeitig so leicht wie möglich macht, innovative Produkte anzubieten.

„Das ist nicht anders als bei anderen neuen Technologien auch. Je einfacher sie sich installieren, integrieren und bedienen lassen, desto schneller werden sie von den Menschen akzeptiert, implementiert und genutzt“, so Taanquist.

Höchste Zeit für die Einbindung von Schlafzimmern ins Smart Home

Bei der Entwicklung der LINAK Voice Control-Lösung haben wir uns außerdem besonders um die Sicherheit der Nutzerdaten bemüht.

„Erstens werden die Nutzerdaten nur verschlüsselt in einer Cloud-Lösung gespeichert. Zweitens ist die Menge der Daten, die vom System erfasst werden, auf ein absolutes Minimum beschränkt. Drittens kann der Benutzer alles löschen, wann immer er dies möchte.“ 

Die Markteinführung der LINAK® Voice Control-Lösung, bestehend aus WLAN-Box, cloud-basiertem Setup, App und Smart Home-spezifischen Fähigkeiten bzw. Aktionen, hat bereits begonnen. Die Lösung wird noch 2020 erhältlich sein.


Was die „Fähigkeiten“ und „Aktionen“ betrifft
, bieten Alexa und Google Assistant spezifische Funktionsbestände an. Diese entsprechen in etwa den Apps auf Ihrem Smartphone. Amazon nennt diese Funktionen „Fähigkeiten“, während Google die Bezeichnung „Aktionen“ verwendet.

Beide Systeme verfügen über verschiedene standardmäßige Fähigkeiten bzw. Aktionen. Beide Anbieter erlauben es jedoch auch Dritten, zusätzliche Fähigkeiten/Aktionen zu entwickeln und hinzuzufügen. LINAK beispielsweise bietet zusätzliche Fähigkeiten/Aktionen für Sprachassistenten, die mit verstellbaren Betten mit LINAK Antriebssystemen verbunden werden.

Die LINAK Voice Control-Lösung arbeitet mit Google Assistant oder Amazon Alexa zusammen.


Was ist ein Smart Home?
Der Begriff wurde Ende der 90er Jahre von IBM geprägt. SMART steht dabei als Abkürzung für „Self-Monitoring Analysis and Reporting Technology“ (System zur Selbstüberwachung, Analyse und Statusmeldung).  Gelegentlich wird dies auch als „Heimautomatisierung“ oder „Domotik“ bezeichnet.

Im alltäglichen Sprachgebrauch werden damit moderne Wohnungen bezeichnet, die mit Haushaltsgeräten, Leuchten und/oder elektronischen Geräten ausgestattet sind, die vom Besitzer ferngesteuert werden können, meist über eine App bzw. einen Sprachassistenten.

Höchste Zeit für die Einbindung von Schlafzimmern ins Smart Home
 

Zu den gängigen Smart-Home-fähigen Geräten zählen: Fernseher, Stereoanlagen und Videosysteme, Kühlschränke, Waschmaschinen, Trockner, Toaster, Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen sowie Beleuchtungssysteme. Gelegentlich auch Kamera- und Sicherheitssysteme.

 
Google, YouTube und Google Home sind Markenzeichen von Google LLC.
Google Assistant ist in bestimmten Ländern und Sprachen nicht erhältlich.
Amazon, Alexa und alle zugehörigen Logos sind Markenzeichen von Amazon.com, Inc. oder deren Tochtergesellschaften.
 

Quellen

*) Quelle: VoiceBot.ai „Smart Speaker Consumer Adoption Report 2019“

**) Quelle: businessinsider.com, 7. Jan. 2020, „Google just revealed that half a billion people around the world are using the Google Assistant“

 

Dateien

Ab sofort gibt’s Sprachsteuerung auch bei verstellbaren Betten

Smart Speaker sind mittlerweile überall zu finden – auch im Schlafzimmer. Unsere Konnektivitätslösungen machen Ihre Betten fit für die Zukunft, unterstützen Ihre Marke und helfen den Endkunden dabei, neue Alltagsroutinen zu entwickeln. Mit LINAK werden Sie von heute an besser – und bieten Ihren Kunden das, von dem sie träumen.

Anzeigen

Sie haben eine Frage?

– Sie brauchen technische Beratung, wollen ein Projekt mit uns beginnen oder haben ein anderes Anliegen? Unser Team steht für Sie bereit.