Micro-Apartments können die zur Verfügung stehende Fläche mit Linearantriebstechnik noch besser ausnutzen
Technik & Trends

Trendserie – Micro-Apartments

Konzepte wie Compact Living, Small Space Homes und Micro-Apartments sind immer häufiger in Lifestylemagazinen und Innenarchitektur-Blogs zu finden. Der Trend, der von der „Generation Y“ losgetreten wurde, verändert unseren Blick auf das Wohnen in einigen Metropolen der Welt.

In den letzten Jahren sind die Bevölkerungszahlen der größten Städte der Welt stetig gestiegen. Dadurch ist der Wohnungsmarkt stark unter Druck geraten, da die Nachfrage das Angebot weit übersteigt. Das bedeutet auch, dass immer mehr Menschen sich denselben Raum teilen müssen. So ist ein Trend entstanden, der heute unter Namen wie Micro-Apartments, Compact Living und Small Space Homes bekannt ist.

Der Trend zur kleinen Wohnung ist zumindest teilweise darauf zurückzuführen, dass die Generation Y (Menschen, die zwischen 1980-2000 geboren sind) bereit sind, für die richtige Lage und niedrigere Kosten auf Quadratmeter zu verzichten. Der Compact-Living-Ansatz ist besonders populär in Städten wie New York, Hongkong, Shanghai, Tokyo, London und Berlin.

Das Konzept Micro-Apartment
Ein Micro-Apartment zeichnet sich dadurch aus, dass es nur einen Raum gibt, in dem Wohnzimmer, Schlafzimmer und Essbereich kombiniert sind. Zusätzlich gibt es eine Küchenzeile und ein Badezimmer. In der Regel sind Micro-Apartments nicht größer als 14-32 m². Deshalb müssen die Möbel in diesen Wohnungen äußerst flexibel sein und mehrere Funktionen gleichzeitig erfüllen. Aus diesem Grund findet man in Micro-Apartments häufig verstellbare Tische und Nachtschränke sowie verborgene Vorrichtungen.

Wir bei LINAK stellen kleine Linearantriebe her, mit denen sich allerhand verstellen lässt – nicht zuletzt Möbel. Inneinrichtung mit eingebauten Linearantrieben lässt sich leicht umfunktionieren und für zahlreiche verschiedene Zwecke nutzen. Wenn anstelle eines manuellen Systems ein System mit elektrischen Linearantrieben eingesetzt wird, sind gleichmäßigere und schonendere Bewegungen sichergestellt und die Einrichtung kann viel einfacher und ergonomischer verstellt werden.

Designer entwickeln Trend weiter
Mehrere Designer haben bereits begonnen, die elektrischen Linearantriebe von LINAK in die Möbel zu integrieren, die sie für Micro-Apartments entwerfen. Ein Beispiel dafür ist dieser Nachtschrank von Asante Architects, bei dem das Bett auf Knopfdruck komplett im Schrank verschwindet. Ein weiteres Beispiel ist der Esstisch von YO! Home, der im Fußboden verborgen wird.

Wir haben drei Beispiele für kompakte Micro-Apartments zusammengestellt, um zu zeigen, wie das Konzept funktioniert. Die Reihe umfasst mehrere intelligente Lösungen, bei denen Stauraum- und multifunktionale Möbel in das Design integriert sind, um für alle täglich im Heim anfallenden Aufgaben Platz zu bieten. Stellen Sie sich nur einmal vor, um wie viele intelligente Funktionen eine Wohnung erweitert werden könnte, wenn elektrische Linearantriebe bereits in der Planungsphase berücksichtigt werden würden.

Trendserie Micro-Apartments – New York

LifeEdited2 – 32 m², New York

Ein kleines, minimalistisches Apartment mit einem Tisch für zehn und Betten für vier Personen. 
Erfahren Sie mehr
 
 
Trendserie Micro-Apartments – Hongkong

Sim-plex – 30 m², Hongkong

Apartment mit Raum für Kunst, Klavier und vier Übernachtungsgäste.
Erfahren Sie mehr
 
 
Trendserie Micro-Apartments – London

Studiomama – 13 m², London

Micro-Reihenhaus mit verborgenem Bett und anderen intelligenten Lösungen. 
Erfahren Sie mehr
 

Dateien

HOMELINE Produktübersicht

Entdecken Sie die Vielfalt der TWINDRIVE Systeme, die sich durch einen leisen Betrieb und kleine Einbaumaße auszeichnen und sowohl in Boxspringbetten als auch in Lattenrostbetten eingesetzt werden.

Anzeigen

Sie haben eine Frage zur elektrischen Linearantriebstechnik?

– Wir sind kein Orakel. Aber wir sind Experten für Antriebstechnik. Sie können uns also gerne Fragen zu diesem Thema stellen.