Technik & Trends

Wählen Sie die richtige Steuereinheit für Ihre medizinischen Geräte

Mit ihrer charakteristischen Optik und den Montageoptionen für einen besonders leichten Einbau sind die LINAK Steuereinheiten für Linearantriebssysteme in Krankenhaus- und Pflegeanwendungen in allen medizinischen Bereichen äußerst beliebt. Aber wie finden Sie die Steuereinheit, die für Ihre Anwendung optimal geeignet ist?

Um Ihnen dabei zu helfen, die richtige Steuereinheit zu finden und das System auf Ihre Anwendungsfälle abzustimmen, haben wir einen neuen Produktselektor entwickelt:

den LINAK® Control Box Selector

 

2 Kanäle

4 Kanäle

5 Kanäle


 

Analog
nicht programmierbar

Steuereinheit CA30

120 W

Steuereinheit CA40

120 W

 

Analog/Digital

CA63

200 W

 

Digital
programmierbar

Steuereinheit CO61

200 W

 
CO65

280 W

Steuereinheit CO53

190 W

 
CO71

350 W

 

 

Für Systeme, die 6-12 Kanäle benötigen, empfehlen wir die Verwendung einer Port-Anschlussbox PJ2 und von LINAK® CO-Link™.

 

Genau die richtige Anzahl an Kanälen
LINAK Steuereinheiten für Krankenhaus- und Pflegeanwendungen lassen sich ganz einfach finden. Ihre Form und Größe ist immer gleich und sie verfügen auch stets über viele der Mehrwertfunktionen, die zur Verfügung stehen, darunter das einfache Kabelmanagement und die Schutzart IPX6 waschbar DURA™ .

Die meisten verstellbaren Krankenhaus- und Pflegeanwendungen besitzen zwei bis fünf Kanäle, von denen jeder für einen Linearantrieb, eine Handbedienung oder eine Mehrwertfunktion mit der erforderlichen Leistung und den nötigen Daten genutzt werden kann. Addieren Sie einfach die Anzahl der von Ihnen benötigten Linearantriebe und Funktionen, berechnen Sie die nötige Leistung und wählen Sie die Steuereinheit (oder die Steuereinheiten) aus, mit der Sie die Aufgabe erledigen können.

HINWEIS: Wenn mehr Kanäle benötigt werden, können Sie die Anzahl an Kanälen mit einer Port-Anschlussbox PJ2 und LINAK CO-Link™verdoppeln.

Ausreichende Leistung für den gleichmäßigen, optimalen Betrieb
Die Steuereinheiten aus „One World – One Box“ decken den Leistungsbereich zwischen 120 W und 350 W ab. Sie alle besitzen ein Schaltnetzteil (SMPS), das bei der Stromumwandlung einen höheren Wirkungsgrad erreicht – und Ihnen somit letztlich, unabhängig von der Last, eine gleichmäßige, kontrollierte Bewegung bietet.

HINWEIS: Wenn Sie mehr Leistung benötigen, können Sie die Leistungsabgabe mit LINAK CO-Link™ verdoppeln.

Satteln Sie bei Bedarf um auf OpenBus™
Der größte Unterschied im Betrieb von analogen und OpenBus™ Systemen ist die Anzahl der Sicherheitsmerkmale , von denen Sie profitieren. LINAK OpenBus™ bietet Ihnen einige zusätzliche sicherheitsverbessernde Funktionen sowie viele Mehrwertfunktionen. Einige von diesen sind gesetzlich vorgeschrieben, und abhängig davon, wie Sie Ihr System digital aufbauen, ist OpenBus™ eine Überlegung wert.

Mehrwertfunktionen für Effizienz und Komfort
Einige der Funktionen, die Einfluss darauf haben, für welche Steuereinheit Sie sich entscheiden, können dazu beitragen, die Effizienz der Pflegemitarbeiter, die ergonomischen Bedingungen oder den Komfort der Patienten zu verbessern. Diese Funktionen nennen wir meist Mehrwertfunktionen. Dazu zählen kabellose Handbedienungen ebenso wie die Unterbettbeleuchtung oder erweiterbare Wiegefunktionen.

Wenn Sie Fragen zum LINAK Control Box Selector oder zu unseren Linearantriebssystemen im Allgemeinen haben, wenden Sie sich bitte an Ihre lokale LINAK-Niederlassung.

 

LINAK steht zum Konzept „One World – One Box“. Es bedeutet, dass Sie die Produkte aus unserem gesamten Produktportfolio unabhängig von ihren Funktionen und technischen Daten miteinander kombinieren können, um das richtige System für Ihre Anwendung zusammenzustellen. Der Control Box Selector ist eine Abkürzung auf dem Weg zur optimalen Steuereinheit für Ihr System.

Sie haben eine Frage?

– Sie brauchen technische Beratung, wollen ein Projekt mit uns beginnen oder haben ein anderes Anliegen? Unser Team steht für Sie bereit.